AMOR remixed

Kompositionen, Remixes, Arrangements, Coverversionen frei nach Claudio Monteverdis „Lamento della Ninfa“
— Ein Abend zwischen Frühbarock, Improvisation, Experiment und Song:
Cornelia Melián, Münchens etwas andere Operndiva, hat sich Monteverdis ‚Lamento della Ninfa’ vorgenommen und gleich alle Stimmen selbst eingesungen – auch den dreistimmigen Männerchor. So entstand eine Monteverdi-Soundbibliothek, die die Sängerin, angereichert mit weiteren Klängen, Komponisten als Materialbasis zur Verfügung stellte. Herausgekommen sind wild-verrückte remixes von AMOR“, zu denen Cornelia Melián live singt: Monteverdi mal lyrisch, mal brachial, mal sophisticated – nie brav.

Uraufführung: 2010 Festival Lautwechsel / Gasteig / München

Uraufführungen von Ulrike Haage, Helga Pogatschar, Fritz Keil, Thomas Meadowcroft, Carl Oesterheld, Christoph Reiserer und Axel Frank Singer

Cornelia Melián Gesang, Piano, Bassblockflöte / Thomas Meadowcroft Schrott-Keyboards / Christoph Reiserer  Live-Elektronik, Saxophon, Bassklarinette / Scarlet Berner Fotos

Eine Produktion von Micro-Oper München/Cornelia Melián. In Koproduktion mit Schwere Reiter. Musik. Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, durch den Fonds Darstellende Künste e.V. und den Bezirk Oberbayern.